Kirche ist aber mehr als das, was man in einem Gotteshaus sieht 
... und auch mehr als das, was man bei Feiern in einem Gotteshaus erlebt.Heiliger Geist als Taube

Die "Kirche" ist das Volk, das Gott in der ganzen Welt versammelt. 

Sie besteht in den Ortsgemeinden
und verwirklicht sich als liturgische,
vor allem als eucharistische Versammlung. 

Sie lebt aus dem Wort und dem Leib Christi
und wird dadurch selbst Leib Christi. (KKK 752)

Das aber bewirkt der Heilige Geist, 
der über alle ständig ausgegossen wird, 
die an Jesus Christus glauben. 

Die Darstellung des Hl. Geistes 
in der Kuppel der Kirche
deutet dies an.

 

"Kirche" verwirklicht sich an vielen Orten, Tag für Tag:

Pfr. Martin Komarek

 




"Kirche"
 -  die zur Feier der Liturgie,

zum Hören auf Gottes Wort versammelte Gemeinde

 




Kirchenchor Perjen 2015 



 

"Kirche" -  Gläubige, welche beitragen zum Lob Gottes


Pilgerndes Gottesvolk









"Kirche"
 -  das pilgernde Volk Gottes, hier bei der Pfarrwallfahrt nach Kaltenbrunn bzw. beim Ökumenischen Stadtkreuzweg.

 

Suppentag in Perjen
 



 



"Kirche" -  engagierte Liebe zum Nächsten - wie hier beim Suppentag, zugunsten von Notleidenden in Lateinamerika - und in vielen anderen Situationen...

 

 


"Kirche" - gegenwärtig und wirksam in den Gläubigen...

"Kirche" -  mehr als ein Haus ...
              Auch Du bist dazu eingeladen.

 



Zum Schluss noch einige Erinnerungen aus der Pfarrchronik:

1947 war auf Initiative der Herrn Hans Schrötter und Julius Keinz der Perjener Kirchenchor gegründet worden

1948 1. Februar: Das Kloster wird zum Pfarrvikariat ernannt
       29. Februar: Amtseinführung des ersten Pfarrers Pater Ludwig Enzelmüller
                           Anschaffung zweier neuer Matrikenbücher (Ehe- und Sterbebuch), Das Taufbuch wurde schon seit 1939 geführt.

15. April: Angelobung und Amtseinführung des ersten Pfarrkirchenrates

1950 Renovierung der Kirche und des Klosters

1951 15. Jänner: Dekret über die Errichtung des Pfarrvikariates Perjen als selbständige Pfarre mit Wirkung 1. Febuar 1951
                            Einweihung des Pfarrheims durch Provinzial Pater Optat

1952 Kirchenchor erhält ein neues Harmonium - Neuanlage der Pfarrbücherei mit 270 Büchern

1956 Ankauf und Einweihung der neuen Orgel und Elektrifizierung der Kirchenglocken

1964 Kirchen- und Klosterfassade renoviert, zweiter Glockenturm neu geschindelt

1970 Ausmalung der Kirche und des Pfarrsals

1973 Einbau der Stromheizung in der Kirche

1984 Neudeckung des Kirchendaches und Sanierungsarbeiten an Kirche und Kloster
         Die Fam. Kölli aus Flirsch schenkt der Pfarre die 3. Glocke111 perjen3glocke1984 01 für den Kirchenturm, welche beim Erntedankfest der Gemeinde präsentiert wird.

1992 Errichtung des Kapuzinerplatzes

1995 Eröffnung der neuen öffentlichen Pfarrbücherei (3500 Bücher)

1996 1. Stock wird zusätzlich für das Pfarrleben geöffnet und Außensanierung der Kirche

1998 Generalsanierung der Kirche: Boden wird erneuert, Chorraum vergrößert, Details dazu...

2007 Die Kapuziner verlassen aus Personalgründen vorübergehend das Kloster in Perjen.

 

Ein aufrichtiger Dank an jene, 
welche zu diesem Rundgang durch unsere Kirche beigetragen haben:

    • Bruder Gaudentius Walser, der Archivar der Kapuzinerprovinz,
      hat mich bei der Recherche sehr unterstützt. Die Führung durch das Archiv der Tiroler Kapuzinerprovinz, welches Br. Gaudentius betreut, war beeíndruckend.
      Außerdem darf ich seinen Abschlussbericht über die Zeit der Kapuziner in Perjen "Landeck-Perjen 1921-2007", den er in seiner Eigenschaft als Archivar verfasst hat, hier zum Download zur Verfügung stellen.

Mit vielen Informationen und Hinweisen haben zu diesem Kirchenführer beigetragen:

    • P. Erich Geir,
    • P. Hermann Gasser
    • OSR VDi.R. Josef Walser
    • Erwin Wolf
    • Nikolaus Köll
    • Rupert Unterthiner und Dietmar Wachter:
      das Buch PRIENNE, welches beide mitverfasst haben, ist leider vergriffen. 

        Ich darf es hier zum Download für Interessierte zur Verfügung stellen

    • Dank an die Stadtgemeinde Landeck für die Erlaubnis zur Verwendung von Archivfotos (Hinweis auf dem jeweiligen Foto).

Danke für Eure Hilfe, ihr habt maßgeblich dazu beigetragen, dass dieser Kirchenführer entstehen konnte.
                                                                                                                    Mag. Gunther-Maria Ehlers

Benutzte  Quellen:

- „PRIENNE“ von Dietmar Wachter – Stefan Dittrich – Rupert Unterthiner, Ötztaldruck 1990, p. 27;
   und "Landeck - Perjen 1921-2007" von Br. Gaudentius Walser, aus  dem Heft
  „Österreichische Kapuzinerprovinz: Kultur und Geschichte 3-2007“ p. 104ff;
- Bericht von Br. Alois Mesmer über das Guthirtenmutterwerk aus dem Jahr 2003, Archiv der Kapuziner Innsbruck
- Handschriftlicher Eintrag in der Pfarrchronik von Perjen aus dem Jahr 1956, p. 185
- Gemeindeblatt Nr. 47, Landeck, 24 Nov. 1956
- Archivfotos der Stadtgemeinde Landeck;
- Alle anderen in diesem Kirchenführer verwendeten Fotos
  und die abgebildeten Kunstwerke befinden sich im Besitz der Pfarre Perjen

- Informationen aus dem Internet:

http://www.dioezese-innsbruck.at/index.php?id=804&language=1&portal=10
http://www.dadalos.org/deutsch/Vorbilder/vorbilder/Theresa/gebete.htm
http://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Johannes_Nepomuk.htm
http://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Antonius_von_Padua.html
http://www.kapuziner.org/oprov/orte/feldkirch/geschichte.php
http://franziskaner.at/franz-von-assisi.html