pfbr-ostern2014

Ein Blick auf die gekreuzigte Liebe...
Der aktuelle Pfarrbrief für die Fasten- und Osterzeit lädt dazu ein, Jesu Weg mitzugehen und in Dankbarkeit und Staunen Seine Liebe für uns anzunehmen.

Lesen Sie den Pfarrbrief online...

EK-Perjen2013-90Am 14. April war es nach wochenlanger Vorbereitungszeit so weit: 11 Perjener Mädchen und Buben feierten das Fest der Erstkommunion. Vor dem Schulhaus erwarteten die aufgeregten Kinder unseren Pfarrer Martin Komarek, der ihre Kreuze segnete. Gemäß dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ zogen wir anschließend, begleitet von der Musikkapelle, in die Pfarrkirche ein.
Der feierliche Gottesdienst wurde musikalisch von Ernst Codemo, Charly Weigand und Peter Scheiber perfekt mitgestaltet – vergelt’s Gott! An dieser Stelle gebührt auch der Klassenlehrerin Stefanie Codemo, die die musikalische Gesamtleitung inne hatte, ein besonders großer Dank. Sie begeisterte mit ihrer Liedauswahl die Kinder, deren Schwung auch unseren Pfarrer Martin sichtbar erfasste.
Im Anschluss an die Feier der Erstkommunion konnten sich alle bei der vom Familienverband ausgerichteten Agape stärken; dafür ein herzliches Dankeschön! Vielen Dank auch an die Eltern, die mit ihrem großen Einsatz zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Die Kinder strahlten mit der Sonne um die Wette; es war ein wunderschönes Fest. (Marlene Senn)

Hier geht es Bildergallerie dieses Festes...

Vom Benefizkonzert am 1. Dezember 2013, bei welchem Pfr. Martin Komarek Werke von Johann Sebastian Bach in der Bearbeitung von Ferruccio Busoni und Robert Schuhmann spielte, ist nun eine CD des Konzertmitschnittes  im Pfarrbüro Maria Himmelfahrt gegen eine Spende von 10.- zugunsten der Kirchenrenovierung erhältlich.

pfbr-advent2013kl

Der Advent ist eine Zeit um das Warten einzuüben, 
das Warten auf das Wichtigste im Leben. 

Die Zeit des Wartens zu gestalten, 
sich neu darauf zu besinnen, auf Wen ich warte, dazu lädt der aktuelle Pfarrbrief ein.

Lesen Sie mehr ...

elpeispkmhf02

Am Freitag, den 30. August 2013 übergab der akad. Maler Prof. Elmar Peintner im Beisein von Vertretern des Restaurierungsausschusses, des Pfarrkirchenrates und Pfarrgemeinderates der Pfarre Maria Himmelfahrt, des Bürgermeisters Dr. Wolfgang Jörg sowie Vertretern der lokalen Presse einen wichtigen Baustein zur Restaurierung der Stadtpfarrkirche an Pfarrer Mag. Martin Komarek: Ein Bild, welches ebendiese Stadtpfarrkirche zum Thema hat und ab sofort als Druck erworben werden kann. Das Original selbst wird an den Meistbietenden versteigert.

elpeispkmhf01

Prof. Elmar Peintner zu seinem Werk:

Als mich Herr Pfarrer Mag. Martin Komarek vor ca. einem halben Jahr fragte, ob ich eine Zeichnung für eine Bausteinaktion für die Renovierung der Pfarrkirche Landeck Maria Himmelfahrt machen würde, habe ich gerne mich dazu bereit erklärt. Vor 15 Jahren wurde die Pfarrkirche Landeck/Perjen renoviert und dabei konnte auch mit einer Zeichnung von mir und Drucken davon ein schöner Betrag erzielt werden.

Wir sind in der Gemeinschaft der Kirche und bauen an diesem Haus – nicht nur im übertragenen Sinne, sondern auch ganz direkt an dem Gebäude Pfarrkirche, welche uns ein ganz besonders wichtiger Ort und Kraftquelle ist. Deshalb habe ich bei meiner Komposition in den Mittelpunkt die Pfarrkirche gestellt. Es sind dabei mehrere historische Abschnitte festgehalten: Im Himmel habe ich wie Wolken die Legende der Gründung dieser Kirche dargestellt (- mündliche Überlieferungen verändern sich oft wie Wolken im Wind). Es wird erzählt dass zwei Kleinkinder einer Bauernfamilie von einem Wolf und einem Bären entführt wurden. Durch das innige Gebet der Eltern brachten Wolf und Bär die Kinder unversehrt zurück. Daraufhin stifteten diese Eheleute als Dank diese Kirche. Ich habe den Augenblick festgehalten, wo die Kinder gerade zurückgebracht wurden, der Bub zeigt zur Kirche, die Spitze des Kirchturms stellt sich gegen den Bären. Diese Eheleute waren die Ersten, welche eine „Bausteinaktion“ für diese Kirche gemacht haben.

Weiters habe ich die alte Begrenzung des Friedhofes dargestellt und als sehr geschichtsträchtigen Bau das Schloss Landeck mit dem Thial. Ein Sensationsfund ergab sich bei Grabungsarbeiten in der Kirche: Im Boden vom linken Seitenschiff wurde von ArchäologInnen bei Grabungsarbeiten ein frühchristliches Taufbecken freigelegt, welches um 500 n. Chr. geschaffen wurde. Es gibt davon nur drei in ganz Österreich und das Landecker Taufbecken ist von den dreien am besten erhalten. Deshalb habe ich transparent über die Kirche dieses Taufbecken gemalt, welches als Symbol für die Taufe, für das Christwerden der Menschen stehen soll. Es ist der wichtigste Augenblick im Leben eines/r Gläubigen.

So möchte ich sie alle herzlich bitten, an diesem Bau bzw. dieser Renovierung unseres Gotteshauses mit diesen Bausteinen ganz persönlich „mitzubauen“. Es wird dann noch ein Stück mehr unsere Kirche. Innigen Dank dafür!

Elmar Peintner

Als Bausteine gibt es:

Druck auf Papier
Auflage 300 Stück, signiert und nummeriert, Preis € 200.—.

Druck auf Leinwand mit Keilrahmen
Auflage 150 Stück, signiert und nummeriert, Preis € 300.—.

Das Original: 
„Pfarrkirche Landeck Maria Himmelfahrt“ 
von Elmar Peintner, Bleistift, Eitempera, gerahmt, 65 x 50 cm. 
Dieses Bild wird bis zum Fest Maria Himmelfahrt 2014 versteigert (Ausrufpreis: € 2500.--) 
und an die/den Meistbietende(n) abgegeben.
Gebote bitte an das Pfarramt Landeck, Maria Himmelfahrt.