Pfarrnachrichten Februar2021 Seite001webUnser Glaube ist wichtig. Gerade in dieser Zeit vermittelt er Hoffnung und Liebe. Dies zeigt der Artikel von Pfr. Martin Komarek ebenso, wie das lebendige Zeugnis der Sternsinger und der Perjener Kindergruppe beim Krippenspiel. Ein provokanter Artikel über Maria Magdalena lenkt unseren Blick auf das Glaubenszeugnis diese bemerkenswerte Frau. Bei jeder Heiligen Messe - auch bei der virtuellen Mitfeier - versammeln wir uns um das "Geheimnis des Glaubens" - Diakon Peter Thaler hat einen lesenswerten Beitrag aus dem Internet dazu beigesteuert. Gelebter Glaube spornt an zum Guten und überwindet Grenzen, wie der Bericht über die Mütterrunde Perjen zeigt. In der Fastenzeit laden "Nachmittage der Barmherzigkeit" und ein "Bußgottesdienst" zur Besinnung und Erneuerung unseres Glaubens ein.

Viel Freude beim Lesen unserer Pfarrnachrichten wünscht Euch das Redaktionsteam

 

Aufruf von Bischof Hermann Glettler!

Bischof Hermann war letzte Woche auf LESBOS und hat durch diese Reise auf die katastrophale
(u.a auch von der österr. Politik so gewollte) Situation der 8000 Gestrandeten aufmerksam gemacht.

Wir können nicht Weihnachten feiern, ohne dort hinzuschauen, wo so viele Menschen Herberge suchen.
Österreich hat leere Plätze und Kapazitäten genug, vor allem wenn jedes Land in Europa anteilsmäßig seinen Beitrag leistet.

Die Tiroler Initiative "Wir wählen Menschlichkeit" hat ein eigenes Video mit Bischof Hermann dazu gemacht:

Folgender LINK führt zu weiteren Videoshttps://www.so-sind-wir-nicht.com/Medien-Archiv/

Ich möchte euch vor allem auf die MÖGLICHKEIT zum online-UNTERSCHREIBEN für die Petition hinzuweisen:
https://mein.aufstehn.at/petitions/wir-wahlen-menschlichkeit

Vielen DANK und eine gesegnete vierte Adventwoche!

Gunther-Maria Ehlers

Pfarrnachrichten Dezember 2020 Seite001klDie letzten Wochen waren von Ereignissen geprägt, die Angst machen können. Die steigende Anzahl der Corona-positiven Mitmenschen, die US-Wahl, die Terrornacht in Wien und anderes... Jeder hat seinen individuellen Blick auf aktuelle Ereignisse.
In diese Situation hinein versuchen unsere Pfarrnachrichten wieder Freude, Hoffnung und Vertrauen zu säen. Gott ist unterwegs zu uns, er lässt uns nicht allein.
Eine gesegnete Adventszeit… Wir bleiben im Gebet verbunden! Hier gehts zu den Pfarrnachrichten...

Corona Regelungen für Gottesdienste

 

SKLDie Burschlkirche gehört zu den bedeutendsten barocken Kirchen im Tiroler Oberland. Sie wurde aufgrund eines Gelöbnisses in der Zeit der Pest errichtet, die im Oberland in den Jahren 1634/1635 wütete. Der Bau der Kirche wurde im Jahr 1650 begonnen und mit der Weihe 1656 abgeschlossen. Der Innenraum zeugt von der hohen handwerklichen Qualität einheimischer Künstler, die in der damaligen Zeit diese Pestkirche zu den Heiligen Sebastian, Pirmin und Rochus vor allem in den Altären und der Holzdecke der Kirche prachtvoll ausgestaltet haben.

Weihnachtskarte Burschlkirche2020 Seite001Holzschädlinge bedrohen die Altäre, im Besonderen den Lechleitner- Altar‚ und müssen bekämpft werden. Darüber hinaus sind aber noch viele weitere Sanierungsmaßnahmen erforderlich, wie z.B. die Trockenlegung der Sakristei oder die Neueindeckung des Schindeldaches.

Für die Umsetzung dieser Restaurierungsarbeiten arbeitet die Pfarre St. Josef Landeck-Bruggen, welche für den Erhalt der Burschlkirche zuständig ist mit dem Bundesdenkmalamt, der Bauabteilung der Diözese, Architekt Friedrich Falch und renommierten Restauratoren zusammen.
Die aktuelle Richtkostenschätzung zeigt auf, dass wir für die Ausführungsarbeiten € 337.000,- aufbringen werden müssen, und hoffen auf Ihre tatkräftige Unterstützung.

Weihnachtskarte Burschlkirche2020 Seite001Für alle Interessierten gibt es auch Adventkränze, 
sowie Weihnachtskarten mit dem Motiv
„Burschlkirche bei Kerzenschein“ zu erwerben (tel: 0676 3333875)

Nur gemeinsam ist es möglich, unsere Burschlkirche zu restaurieren!
Spendenkonto: Restaurierung Burschlkirche,
IBAN: AT80 4239 0030 0004 9023, BIC: VBOEATWWINN

Hier kommen Sie zu einem virtuellen Rundgang durch die Burschlkirche: